StartseiteNews & Presse

News & Presse

Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Presseaussendungen aus dem Softwarepark Hagenberg!

Wenn Sie Fragen zu den Inhalten haben oder spezielle Auskünfte benötigen, helfen wir Ihnen sehr gerne weiter! Wenden Sie sich bitte an office@softwarepark-hagenberg.com oder +43 7236 3343 0.

zu sehen sind 2 Tablets, 1 Zettel und der Stabilo Ergo Pen
© Stabilo

CDE entwickelt mit STABILO die neue ErgoPen App!

22.02.2018

Die Firma CDE aus dem Softwarepark Hagenberg entwickelt mit Stabilo die mobile Ergopen Applikation für Android Tablets.


28 Personen stehend, in Kamera blickend, Gruppenfoto
Kick Off an der University of Cagliari (Sardinien), am 25. Jänner © SCCH

Künstliche Intelligenz - Projekt ALOHA gestartet

16.02.2018

Aktuelle neuronale Netzarchitekturen für die Künstliche Intelligenz sind sehr mächtig, allerdings auch sehr komplex und rechenintensiv. Zahlreiche Anwendungen in Industrie, Medizintechnik und Sicherheit beruhen allerdings auf sogenannten Embedded Systemen mit eingeschränkten Möglichkeiten für die Implementierung von Algorithmen.


"4232" Magazin geschlossen und dahinter mit geöffneten Seiten

JETZT NEU! 4232 | Das Softwarepark Hagenberg Magazin 2018

14.02.2018

Mit der Auftaktveranstaltung der Softwarepark Hagenberg IT-ExpertInnenreihe „Information Security“ am 08. Februar 2018 erschien die zweite Ausgabe des Softwarepark Hagenberg Magazins „4232“.


Publikum der Auftaktveranstaltung "Information Security" sitzend im Hörsaal Audimax der FH OÖ Campus Hagenberg
Rund 180 BranchenexpertInnen nahmen an der Auftaktveranstaltung "Information Security" im Softwarepark Hagenberg teil. © SWPH

IT-ExpertInnen widmen sich im Softwarepark Hagenberg dem brandaktuellen Thema „Information Security“

12.02.2018

Der Softwarepark mutiert zum Security Park! Wie aktuell das Thema Information Security ist, zeigte die rege Teilnehmerzahl von rund 180 Personen bei der mehr als erfolgreichen Auftaktveranstaltung der heurigen Softwarepark Hagenberg Eventreihe mit dem Titel "Damoklesschwert - Schutz kritischer Infrastrukturen". 
Am vergangenen Donnerstag, 08. Februar 2018, widmeten sich rund 180 ExpertInnen in spannenden Vorträgen und bei der Podiumsdiskussion den Themen Datenschutz und Schutz kritischer Infrastrukturen. Beim anschließenden Austausch und Networking war es den ExpertInnen möglich, sich intensiv mit den Themen auseinanderzusetzen. 
 


abstraktes Bild mit Straße und Einsen und Nullen
© freeimages.com (CC0)

Ergebnis Projektabschluss „IPPO“: Transportdienstleister haben großes Einsparungspotenzial bei Kosten und Emission

02.02.2018

Im Forschungsprojekt »Intelligente Vernetzung von Prognose, Planung und Optimierung zur Gestaltung nachhaltiger Transportketten« (IPPO) forschten Wissenschaftler von Fraunhofer Austria gemeinsam mit der Hödlmayr International AG und der RISC Software GmbH, wie Transportdienstleister Kosten und Emissionen durch bessere Vorausplanung einsparen können. Das Ergebnis ist ein neuer Modellansatz zur Ableitung von Handlungsempfehlungen für eine nachhaltigere Transportgestaltung. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie gefördert.


Das Wort "Boost" in Buchstaben-Figuren dargestellt
© RISC Software GmbH

Projektstart Boost 4.0 – die größte europäische Initiative für Big Data für Industrie 4.0 zum Zusammenschluss zu einem europäischen industriellen Datenraum

30.01.2018

RISC Software GmbH aus dem Softwarepark Hagenberg und Fill aus Gurten sind Teil des aus 50 Partnern bestehenden Konsortiums aus 16 Ländern.


9 Personen stehend, bei Preisverleihung
Die erfolgreichen ForscherpreisträgerInnen der FH Oberösterreich mit den Gratulanten (v.l.n.r.): FH-Prof. Priv.Doz. DI Dr. Johann Kastner, LH-Stv. Mag. Dr. Michael Strugl, DI (FH) Bernhard Plank, MSc, FH-Prof. PD DI Dr. Wolfgang Steiner, FH-Prof. DI Dr. Gabriel Kronberger, DI (FH) Dr. techn. Günther Mayr, FH-Prof. DI Dr. Jaroslaw Jacak, Mag. Sarah Pfoser, Dr. Gerald Reisinger © FH OÖ

Die FH OÖ zeichnet ihre erfolgreichsten ForscherInnen des Jahres 2017 aus

22.01.2018

„Die FH OÖ ist mit 17,34 Mio. Euro F&E-Umsatz die forschungsstärkste Fachhochschule in Österreich und gehört auch im deutschsprachigen Raum zu den besten Hochschulen. Dies verdankt die FH OÖ den hervorragenden Forscherinnen und Forschern an den vier Fakultäten (Hagenberg, Linz, Steyr und Wels)“, betont Wirtschafts- und Forschungsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl. Die erfolgreichsten unter ihnen wurden am 20. Dezember von LH-Stv. Strugl, FH-OÖ-Geschäftsführer Dr. Gerald Reisinger und F&E-Leiter FH-Prof. Priv. Doz. DI Dr. Johann Kastner mit dem Forscherpreis der FH OÖ geehrt.


Catalysts Kompetenzen Info-Chart
© Catalysts GmbH

Catalysts freut sich auf 2018

12.01.2018

2017 war ein durch und durch erfolgreiches Jahr für Catalysts. Neben der regulären, erfolgversprechenden Arbeit an zahlreichen Projekten wurden auch die Kompetenzen in vielen aufkeimenden Technologien wie künstlicher Intelligenz, Mobility oder Blockchains ausgebaut.


Edison 2018 Der Preis Logo

EDISON 2018: Die besten Ideen für Oberösterreich sind wieder gesucht!

20.12.2017

Oberösterreichs schlaue Köpfe sind wieder aufgefordert, ihre Ideen einzureichen und die ExpertInnenjurys damit zu beeindrucken.
 


Limes Security Logo auf Industrie-Hintergrund
© Limes Security GmbH

TÜV SÜD und Limes Security kooperieren

15.12.2017

TÜV SÜD Product Service kooperiert ab sofort mit dem Security-Beratungsunternehmen Limes Security aus dem Softwarepark Hagenberg. Ziel ist die höchstmögliche Sicherheit bei der Produkt-Entwicklung und Systemintegration für industrielle Umgebungen und kritische Infrastrukturen. Im Themengebiet Industrial IT Security konzentriert sich Limes Security dabei auf Beratungs- sowie Testing-Dienstleistungen. TÜV SÜD führt u.a. Assessments und Zertifizierungen gemäß internationaler Security-Standards durch. Gemeinsam wird ein speziell für den Bereich Industrial IT Security abgestimmtes modulares Trainings- und Schulungskonzept angeboten.


114 Einträge | 12 Seiten