IT-ExpertInnen erörterten im Softwarepark Hagenberg das Thema „Data Analysis“ im Bereich Automotive Computing

Veranstaltungssaal mit 60 TeilnehmerInnen sitzend
Rund 60 BranchenexpertInnen nahmen an der 2. Veranstaltung "Automotive Computing" im Softwarepark Hagenberg teil. © SWPH

26.06.2017

Die 2. Veranstaltung der Eventreihe für IT-ExpertInnen im Softwarepark Hagenberg zum Thema „Automotive Computing“ war ein voller Erfolg! Am vergangenen Donnerstag, 22. Juni 2017, nahmen rund 60 BranchenexpertInnen die Gelegenheit wahr und widmeten sich der Frage: „Welche Chancen bietet Datenanalyse im Automotive Bereich?" In einer spannenden Keynote, interessanten Vorträgen und beim anschließenden Austausch war es den ExpertInnen möglich, sich intensiv mit dem Thema Data Analysis zu beschäftigen und auseinanderzusetzen.

JKU Vizerektor Univ.-Prof. DI Dr. Alexander Egyed, MSc begrüßte am 22. Juni 2017 die TeilnehmerInnen zur 2. Veranstaltung der Eventreihe „Automotive Computing“ zum Thema „Data Analysis“.

Im Zuge dieser Veranstaltungsreihe bietet der Softwarepark IT-ExpertInnen die Möglichkeit, sich über aktuelle Forschungsergebnisse zu informieren und die Weiterentwicklung auf fachlicher Ebene zu diskutieren.

Daten, Daten, Daten – Neue Herausforderungen im Automotive-Sektor
Durch den tollen Abend wurden die TeilnehmerInnen der 2. Veranstaltung von Moderator DI (FH) Thomas Kern (FH OÖ, Leiter Research Center Campus Hagenberg) geleitet.  In der Keynote von Dr. Johann Prenninger (BMW AG, München, Head of Analytics) wurde den TeilnehmerInnen im Vortrag „The Connected Car – Concepts – Features – Trends – Challenges“ das Smart Car präsentiert. Maik Hering (STIWA Group, Produktmanagement Manufacturing Software) erörterte in einem unterhaltsamen Vortrag „Den Wert von Information in der automatisierten Automotive-Produktion“ und welche wichtige Rolle Katzen für StudentInnen haben können. Dr. Thomas Natschläger (Software Competence Center Hagenberg GmbH – SCCH, Scientific Head Data Analysis Systems) hielt einen interessanten Vortrag über „Automotive Data Analytics: Von der Produktionsoptimierung zum autonomen Fahren“. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion u.a. mit DI (FH) Herbert Kiesenhofer (STIWA Group) wurde das Thema aus verschiedensten Perspektiven beleuchtet, sowie die gegenwärtige Herausforderung dargestellt und resultierende Chancen mit dem ExpertInnen-Publikum angeregt diskutiert.

„Automotive Security“ im Herbst – gleich anmelden!
Die 2. Veranstaltung der IT-ExpertInnenreihe für „Automotive Computing“ im Softwarepark Hagenberg, FH OÖ Campus Hagenberg war sehr gelungen. Seien Sie gespannt auf den 3. Termin am 14. November 2017 zum Thema „Automotive Security“ und melden Sie sich bereits jetzt unter office@softwarepark-hagenberg.com an.