ventopay stattet Allianz-Stadion mit bargeldlosem Bezahlsystem aus

Bilddarstellung: Aufladen der Stadion-Bezahlkarte mithilfe der mobilen Kassen-App mocca.touch.mobile
Aufladen der Stadion-Bezahlkarte mithilfe der mobilen Kassen-App mocca.touch.mobile © ventopay

16.07.2016

Am Samstag, 16. Juli 2016 wurde das Allianz Stadion in Wien Hütteldorf offiziell eröffnet. Das neue Stadion ist mit dem bargeldlosen Kassen- und Bezahlsystem mocca® der Firma ventopay aus dem Softwarepark Hagenberg ausgestattet. Stationäre Kassen und mobile Kassen-Apps gehören ebenso zum System wie Automaten zur Aufladung von Guthaben auf die Stadion-Bezahlkarte. Durch das integrierte Gesamtsystem wird neben der Registrierkassen- auch die Belegerteilungspflicht auf innovative Weise erfüllt.

Am Samstag, den 16.07.2016, öffneten sich die Pforten des neu erbauten Allianz Stadions in Wien Hütteldorf zum ersten Mal ganz offiziell. Auftakt war ein Spiel des SK Rapid Wien gegen FC Chelsea. Das Stadion war restlos ausverkauft. 28.000 Fans konnten die neue Spielstätte zum ersten Mal betreten.

Besonderes Highlight des modernsten Stadions Österreichs ist die bargeldlose Bezahlung. Das Unternehmen ventopay stattete das Stadion dazu mit dem mocca® System aus. Die hoch innovative Lösung ermöglicht trotz Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht eine schnelle Bezahlung im Stadion.

An den insgesamt 130 stationären und mobilen Kassen im Allianz Stadion gilt eine eigene Währung, die sogenannte Rapid-Mari€. Dabei handelt es sich um Guthaben, das auf nicht personalisierte Stadion-Bezahlkarten geladen wird.

Diese Karten können vor Ort bequem im Fancorner, an speziellen Automaten oder bei 50 Promotoren erworben werden. Der voraufgeladene Guthaben-Betrag ist in 5-Euro-Schritten selbst bestimmbar. Die Aufladung der Karte kann in bar oder mittels Bankomatkarte und Kreditkarte durchgeführt werden.

Sobald das Guthaben der Bezahlkarte erschöpft ist, kann jederzeit weitere Rapid-Mari€ nachgeladen werden. ventopay hat dafür die mobile Kassensystem-App „mocca.touch.mobile" entwickelt. Promotoren können dadurch mithilfe eines NFC-Smartphones die Bezahlkarten der Stadionbesucher mit neuem Guthaben aufladen.

Die Karte wird ohne Pfand ausgegeben. Es werden nach und nach verschiedene Auflagen der Stadion-Bezahlkarten mit unterschiedlichen Motiven ausgegeben.

Mithilfe der NFC Technologie wird eine einfache, schnelle, sichere und kontaktlose Bezahlung ermöglicht. An der stationären oder mobilen Kasse wird die Bezahlkarte dabei an einen Leser gehalten. Die getätigten Umsätze werden automatisch vom Kartenguthaben abgebucht.

Das Restguthaben kann an den Automaten oder an den Ticketkassen bis zu einer Stunde nach Ende eines Spiels wieder ausbezahlt werden. Verbleibendes Guthaben behält seine Gültigkeit. Dieses kann bei einem zukünftigen Stadionbesuch konsumiert werden.

Aufgrund des einmaligen Gesamtsystems ist neben der Registrierkassenpflicht auch die Belegerteilungspflicht auf innovative Art erfüllt. Die einzelnen Belege für die 28.000 Fans im Stadion müssen nicht an der Kasse gedruckt werden. Sie können von den Gästen auf elektronischem Weg abgerufen werden. An den speziellen Automaten im Stadion, an denen das Guthaben der Karte aufgeladen werden kann, können bei Bedarf auch die Belege der eigenen Karte gedruckt werden.

Sicherheit und Geschwindigkeit stehen beim Kassen- und Bezahlsystem von ventopay im Vordergrund: Veranstalter und Besucher waren gleichermaßen begeistert vom reibungslos funktionierenden System. Trotz hohem Andrang an den Imbissständen konnten die Wartezeiten minimiert werden. Bargeldlose Bezahlung erübrigt das Bargeld-Handling und beschleunigt somit die Abläufe um ein Vielfaches.

Über ventopay
Die ventopay gmbh mit Sitz im oberösterreichischen Softwarepark Hagenberg ist Innovations- und Technologieführer für bargeldlose Kassen- und Bezahlsysteme in der Gemeinschaftsgastronomie. Eine Vertriebs- und Service-Niederlassung wurde 2015 in Essen, Deutschland gegründet. Das Erfolgsrezept sind Komplettlösungen, wobei ventopay die Hauptelemente selbst entwickelt. Dadurch garantiert ventopay Zuverlässigkeit in der gesamten Hard- und Software Produktpalette.

Kontakt

ventopay GmbH
Ing. Johannes Reichenberger, CEO
Softwarepark 37
4232 Hagenberg
Telefon: +43 (0)650 23 21 333
www.ventopay.com, johannes.reichenberger@ventopay.com