FH OÖ Campus Hagenberg Studierende: mit Huawei nach China

5 Personen stehend und in Kamera blickend, 3 Personen halten ein Zertifikat
PAN Yao und Bürgermeister Michael Ludwig mit den Siegern der FH OÖ Campus Hagenberg (Foto: Stadt Wien/PID, Fotograf Christian Jobst)

21.06.2018

Beim diesjährigen Studierendenwettbewerb „Seeds for the Future“ von Huawei sind erneut Studierende der FH OÖ Campus Hagenberg unter den GewinnerInnen. Sie wurden im Wiener Rathaus von Bürgermeister Dr. Michael Ludwig und PAN Yao, Managing Director Huawei Österreich, geehrt.

Die Aufgabe der TeilnehmerInnen bestand darin, einen Essay zu den vorgegebenen Themen – Cyber Sicherheit, Smart City oder 5G – zu verfassen. Auf die GewinnerInnen wartet nun eine zweiwöchige Bildungsreise nach China im September. Unter ihnen sind drei Studierende der FH OÖ Campus Hagenberg: Martin Schneglberger, Student im Bachelor Mobile Computing, Markus Hofmann, Student im Master Energy Informatics und Thomas Thaller, Student im Bachelor Hardware-Software-Design.

Die PreisträgerInnen können auf der Reise sowohl kulturelle, als auch technische Erfahrungen sammeln. Neben der Besichtigung verschiedener Städte wie Peking, Shenzhen und Hongkong, darf auch ein Einführungskurs in Chinesisch, ein Kalligrafie-Kurs und der Besuch der österreichischen Botschaft in Peking nicht im Programm fehlen. Im Rahmen der Weiterbildung sind ein Besuch in der Unternehmenszentrale von Huawei und Kurse im Themenbereich der IKT geplant.

„Es freut mich sehr, dass unser Wettbewerb nach wie vor auf so großes Interesse stößt. Die Qualität der eingereichten Essays zeigt, dass es in Österreich viele technikbegeisterte Talente mit vielversprechenden Ideen gibt. Im Rahmen von Seeds for Future möchten wir diesen nicht nur die Möglichkeit geben, Huwawei und die chinesische Kultur besser kennenzulernen, sondern auch ihre IKT-Kenntnisse zu erweitern. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung der Führungskräfte von morgen.“, sagt PAN Yao über den Wettbewerb.

www.fh-ooe.at