Gesamter Business Campus im Softwarepark Hagenberg eröffnet

V. l.: a.Univ.-Prof. DI Dr. Josef Küng (JKU), FH-Prof. Priv.-Doz. DI Dr. Michael Affenzeller (SWPH), Softwarepark-Gründer O.Univ. Prof. Dr.phil. Dr.h.c.mult. Bruno Buchberger, Baumeister und Architekt DI Markus Fahrner, Abgeordnete zum Nationalrat Mag.ᵃ Johanna Jachs, Dr.in Sonja Mündl (SWPH), Bürgermeister David Bergsmann, Vizepräsident KommR DI Dr. Clemens Malina-Altzinger (WKO) © Softwarepark Hagenberg

20.09.2021

Im Softwarepark Hagenberg stellte die Fahrner GmbH alle Bürogebäude des Business Campus One samt Erweiterung fertig. Am 17.09.2021 lud Firmenchef Markus Fahrner deshalb zur feierlichen Gesamteröffnung des Komplexes. 

Der Business Campus One samt Erweiterung in Hagenberg feierte seine Gesamtfertigstellung nach rund zweijähriger Bauphase. Die Festlichkeit dazu fand am 17. September 2021 statt. Neben Gebäudeführungen in Kleingruppen durch die jeweiligen Firmen des Business Campus One und One 2. Bauabschnitt wurde auch eine Baustellenführung im „Business Park Hotel – Hagenberg ****“ angeboten. Im Zuge dessen konnte bereits ein Musterzimmer besichtigt werden. Danach begann die offizielle Eröffnung samt Begrüßung der Ehrengäste. Im Anschluss segnete Diakon Bruno Fröhlich den gesamten Business Campus One. 

Starke Nachfrage 

Der Bau des Komplexes startete im Juli 2018, wobei schon vor Spatenstich alle Büros vermietet waren. „Bereits vor Baubeginn des Business Campus One zeichnete sich ab, dass die geplanten 3.500 m² Bürofläche die Nachfrage nicht decken werden“, erklärte der Feldkirchner Architekt und Bauherr Markus Fahrner. Daher wurde die Erweiterung in einer zweiten Bauetappe mit über 5.500 m2 beschlossen. Die Komplexe ergänzen nun die moderne Infrastruktur des Softwareparks Hagenberg direkt an dessen Einfahrt.

Auf die Gäste nicht vergessen

Im Dezember 2020 wurde der Bau des Business Park Hotels in Angriff genommen. „Der Softwarepark Hagenberg verkörpert den Glauben an die Zukunft wie kaum ein anderer Standort in Oberösterreich“, sagt Dr. Sonja Mündl, Managerin Softwarepark Hagenberg. Aus diesem Grund wiederum hat sich die Fahrner GmbH entschlossen ein Hotel zu bauen, das gehobenen Ansprüchen gerecht wird und für auswärtige Gäste auch Abwechslung bieten kann. Die Fertigstellung des Gebäudes wird für die Jahresmitte 2022 angepeilt.
 


Das könnte Sie auch interessieren: