200 Gäste beim 2. FH-Sommerempfang in Hagenberg

© FH OÖ

19.07.2019

Am Mittwoch, den 3. Juli, lud die Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien der FH Oberösterreich (FH OÖ) wieder zum Sommerempfang in Hagenberg ein. 200 Gäste genossen dabei nicht nur das gemütliche Beisammensein bei herrlichem Sommerwetter, sondern nutzten auch die Gelegenheit zum Netzwerken und Austausch über Neuigkeiten aus der Fakultät.

„Auch der zweite Sommerempfang war ein wirklich gelungener Abend und wir freuen uns, dass wieder so viele Partner, Alumni, Freunde, Wegbegleiter und Mitarbeiter der FH dabei waren,“ so Dekan Berthold Kerschbaumer, der sich wie das Organisationsteam über den Erfolg der Veranstaltung freute.

Neben Alumni, Lehrenden und ForscherInnen von den verschiedenen Fakultäten und Organisationseinheiten der FH OÖ waren auch zahlreiche Partner aus der Wirtschaft und Politik präsent – darunter Christine Antlanger-Winter, Country Director von Google Austria und Hagenberg-Absolventin, Hagenbergs ehemaliger Bürgermeister Rudolf Fischerlehner und die aktuelle Bürgermeisterin Kathrin Kühtreiber-Leitner, der Präsident des FH-Fördervereins und Bezirkshauptmann a.D. Hans-Peter Zierl, die Landtagsabgeordnete Ulrike Böker und der Präsident der österreichischen Computergesellschaft, Wilfried Seyruck.

Nach einem Begrüßungintro durch die FH Big Band präsentierte Dekan Bertold Kerschbaumer einen Rückblick auf Erfolge sowie Neuigkeiten aus der Fakultät. Highlights wie die Top-Platzierungen der Fakultät in den CHE- und Industriemagazin-Rankings oder Veranstaltungen wie die bestens besuchte Kinderuni oder der erste Mixed Reality Day in Hagenberg standen dabei ebenso im Fokus wie Neuerungen im Studienangebot, neue Forschungsgruppen und  Expansionspläne.

Danach sprach Michael Affenzeller, Vizedekan für Forschung und Entwicklung und neuer wissenschaftlicher Leiter des Softwareparks Hagenberg, über Aktuelles aus dem Forschungsbereich und Plänen für den Softwarepark. Im Anschluss stellte Alois Hochedlinger, Obmann des FH-Fördervereins, die starke Verbundenheit zwischen der FH und Region in den letzten 25 Jahren in den Blickpunkt. 

Den Abschluss des offiziellen Teils bildete eine Live-Demonstration der Forschungsgruppe Sichere Informationssysteme, die selbst Harry Potter blass aussehen ließ. Eckehard Hermann und Harald Lampesbergerzeigten wie einfach und ganz ohne Potters “invisibility cloak” (also Tarnkappe) Videos aus Überwachungskameras via Künstliche Intelligenz manipuliert werden können. Als Beispiel wurden Dekan Kerschbaumer und Forscher Lampesberger aus der Echtzeitübertragung einer IP-Kamera entfernt, während sie HaGINberg Cocktails tranken oder mit dem Regenschirm auf der Bühne spazierten.

Anschließend wurde das Grill-Buffet eröffnet und somit fiel auch der Startschuss zum gemütlichen Zusammensein mit KollegInnen, Partnern und Bekannten sowie zum Knüpfen neuer Kontakte. Natürlich durfte auch der HaGINberg Cocktail – im erfrischenden, CI-konformen „Hagenberg Grün“ – dabei nicht fehlen.

Ab 19.30 Uhr wurden Rundgänge durch die FH-Gebäude und Führungen durch die Forschungs- und Entwicklungslabore angeboten. Viele BesucherInnen nahmen das Angebot an und waren begeistert von den spannenden Projekten, der Architektur und der Top-Ausstattung der FH.

www.fh-ooe.at