StartseitePartner News

Partner News

Vorne links: Mirjam Augstein | Vorne rechts: Gabriele Kotsis | Mitte: Ulrich Bodenhofer | Hinten links: Michael Affenzeller | Hinten rechts: Marc Streit | Nicht im Bild: Markus Schedl, Martina Mara © FH OÖ

Zusammenarbeit zwischen FH OÖ und JKU Linz: Nachwuchsforscher*innen beschäftigen sich im kooperativen Doktoratsprogramm mit künstlicher Intelligenz

14.10.2021

Die Fachhochschule OÖ und die Johannes Kepler Universität Linz dürfen sich gemeinsam über eines von fünf österreichweit genehmigten und vom FWF geförderten, kooperativen Doktoratsprogrammen freuen. Im Forschungsfokus steht die Mensch-zentrierte Künstliche Intelligenz (KI).


Maschinenmontage bei ENGEL © ENGEL

„NodeDoc“ – automatisierte Dokumentation für OPC UA Modelle

28.09.2021

OPC UA (Open Platform Communications Unified Architecture) ist eines der wichtigsten Kommunikationsprotokolle für Industrie 4.0. Damit wird der Zugriff auf Maschinen und andere Systeme im industriellen Umfeld standardisiert und ermöglicht den herstellerunabhängigen Datenaustausch. Wie die Kommunikation erfolgen soll, wird in Informationsmodellen definiert, die allerdings für Menschen schwer lesbar sind. Um trotzdem aus den Modellen leicht verständliche Dokumente zu erstellen, entwickeln ENGEL AUSTRIA und das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) das Dokumentationswerkzeug NodeDoc.


E-Laden am FH-Campus: (v. l.) KEBA-CEO Christoph Knogler, MBA, LINZ AG-Vorstand Mag. DI Josef Siligan und FH-Dekan FH-Prof. Mag. Dr. Berthold Kerschbaumer © LINZ AG – Fotokerschi

Neue E-Ladestationen am Campus Hagenberg

27.09.2021

Vier neue E-Ladestationen gibt es seit kurzem am Campus der Fachhochschule in Hagenberg. Platziert sind sie beim Parkplatz hinter dem FH-Gebäude 3. Mit den neuen E-Ladepunkten können E-Autos nun rund um die Uhr geladen werden.


© FH OÖ

Einen Bagger mittels Smartphone fernsteuern? Hagenberger Studierende zeigen wie es geht

27.09.2021

Wie können Baufahrzeuge ferngesteuert werden, um die Arbeitssicherheit zu erhöhen? Diese Frage stellten sich Studierende der Masterstudiengänge Kommunikation, Wissen, Medien und Software Engineering der FH OÖ Campus Hagenberg. In einem Studienprojekt entwickelten sie eine Applikation zur Fernsteuerung eines Baggers inklusive Visualisierung kritischer Parameter, z.B. Kippgefahr.


© FH OÖ

Expanded Animation zum 9. Mal erfolgreich durchgeführt

27.09.2021

36 Talks zu Trends in der Animation von 33 Expert*innen aus 12 Länder in 5 Livestreams: Das war das diesjährige Expanded Animation Symposium der FH OÖ.


© shutterstock/ T.Dallas

Warum auch eine gute Idee eine Machbarkeitsstudie braucht

27.09.2021

Damit dem erfolgreichen Projektstart nichts mehr im Wege steht, und die Idee nicht nur eine Idee bleibt, sollte eine Machbarkeitsstudie (Feasibility Study) vor der Umsetzung durchgeführt werden.


Projektteam „SafeSign“ beim Abschlussmeeting, v.l.n.r.: Nikolaus Hofer (RISC), Nikolaus Kasper (ASFINAG), Christoph Wruß (ASFINAG) , Karin Bruckmüller (JKU), Anton Bachleitner-Hofmann (ASFINAG), Stefan Thumfart (RISC), Alexander Maletzky (RISC), Karl-Heinz Kastner (RISC),Aris Demelius (ASFINAG), ); nicht am Bild Stefan Schumann (JKU) © RISC Software GmbH

Ich seh’ ich seh’ was du nicht siehst: Wie eine Künstliche Intelligenz Verkehrszeichen sieht

Projekt „SafeSign“ für den Straßenverkehr: vertrauenswürdige Verkehrszeichenerkennung der Zukunft

08.09.2021

Fahrassistenzsysteme im Straßenverkehr sind bereits jetzt ein fixer Bestandteil der Grundausstattung von modernen Autos. In Zukunft spielen diese intelligenten Systeme eine noch größere Rolle. Für dabei verwendete Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) stellt das Lesen von Verkehrszeichen jedoch eine Herausforderung dar. In einem gemeinsamen Projekt erforschten die ASFINAG, die Johannes Kepler Universität Linz und die RISC Software GmbH diese Systeme – und wollen dadurch das Vertrauen in diese neuen Technologien erhöhen.


© iStock

AI & Agile Innovationscamp für nachhaltige Produktion!

09.08.2021

Die RISC Software GmbH sucht Unternehmen (bevorzugt KMUs) aus der Produktions- und Fertigungsbranche, die ihre Mitarbeiter*innen maßgeschneidert, anwendungs- und umsetzungsorientiert in den Themengebieten Artificial Intelligence & agiles Projektmanagement weiterbilden möchten. Dabei wird sowohl allgemeines Wissen vermittelt als auch auf individuelle Fragestellungen eingegangen. Dieses Projekt wird mithilfe einer Förderung der FFG abgewickelt und ist somit für Sie kostenlos.
 


Projektteam beim Kick-off v.l.n.r. Anton Fitzthum (Xebris), Markus Steindl (RISC Software), Sandra Wartner (RISC Software), Stefanie Kritzinger (RISC Software), Johannes Meinhard (Xebris), Timo Goiss (Xebris), Igor Strilic (Xebris) © RISC Software GmbH

Projektstart “FLOWgoesAI”: Vertrauenswürdige Künstliche Intelligenz als Unterstützung für Verkehrsredakteur*innen

05.08.2021

Verlässliche, brandaktuelle Verkehrsmeldungen leisten einen entscheidenden Beitrag, Verkehrsteilnehmer*innen im alltäglichen Straßengeschehen angemessen und v.a. frühzeitig über aufgetretene bzw. aufgehobene Störungen und Gefahren zu informieren. Verkehrsredaktionen stehen dabei heutzutage vor der großen Herausforderung, ununterbrochen dem Anspruch dieser sehr hohen Servicequalität zu entsprechen. Dies fordert insbesondere die involvierten Redakteur*innen, einen immer höheren Bestand (u.a. durch die steigende Anzahl an Quellen, Kanälen und Formaten) in immer kürzeren Intervallen bei gleichbleibender oder verbesserter Qualität zu liefern. Aus diesem Grund braucht es erweiterte Werkzeuge, um Redakteur*innen von arbeitsintensiven Basisarbeiten zu entlasten und Ressourcen für nur schwer automatisierbare Aufgaben zu schaffen, welche das Fachwissen der gut ausgebildeten Fachkräfte erfordert.


© iStock/metamorworks

Highways to hell - nicht mit Automotive Computing

26.07.2021

344 Menschen starben 2020 auf Österreichs Straßen. Die EU will die Zahl der Verkehrstoten bis 2050 auf null reduzieren. Eine Mission, die mit Automotive Computing realisierbar ist.


322 Einträge | 33 Seiten