Jubiläum: 30. Catalysts Coding Contest

Veranstalter
Catalysts

Veranstaltungsort
je nach Kontest

Veranstaltungsdatum
22.03.2019
je nach Standort

Keiner mag Prüfungen, aber über 6000 Developer waren freiwillig beim Catalysts Coding Contest 2018 dabei. Wieso?
Der CCC wird im kommenden März zum 30. Mal stattfinden. Vom kleinen Programmierwettbewerb in Linz, gehört er mittlerweile zu den größten Europas. Über 6000 Teilnehmer waren es im Jahr 2018. Neben knapp 30 Austragungsorten weltweit, wird es auch einen Online Contest geben, an dem Leute von der ganzen Welt aus teilnehmen können.

Das Teilnehmerfeld bei den CCCs ist sehr breit - jung bis alt, Schüler, Studierende, Berufstätige. Die Beispiele sind nicht akademisch, sondern kommen aus der Praxis. Alle Programmiersprachen sind erlaubt, das Ziel ist vorgegeben und in immer schwierigerer werdende Levels unterteilt. Der Weg dahin ist jedoch jedem selbst überlassen.

Das Feedback der letzte Jahre war durchwegs positiv. Die teilnehmenden Personen kommen meist viel weiter als gedacht. Das motiviert und man kann sich selbst besser einordnen. Viele haben den CCC auch schon benutzt um bei Gehaltsverhandlungen zu überzeugen.

Der Karriere-Beschleuniger

Der Catalysts Coding Contest hat seine Wurzeln in Linz. 2007 entstand er aus einem wissenschaftlichen Experiment an der Johannes Kepler Universität, wurde bald auch an der FH Hagenberg und in Wien ausgetragen. Mittlerweile zählt er zu den bekanntesten Bewerben weltweit. Über die Gestaltung der Aufgabenstellung werden die Teilnehmer durch mehrere Levels geführt, die aufeinander aufbauen und sukzessive schwieriger werden. Die Teilnehmer haben 4 Stunden Zeit.

Durch die internationale Durchführung des Contests kann man sich auch mit ausländischen Programmierern messen. Es mach Spaß, ist aber lehrreich.

Mehr Infos zum Coding Contest gibt's auf www.codingcontest.org. Hier gibt es die Möglichkeit, sich für den Contest zu registrieren und auch Contest-Aufgaben der Vergangenheit zu lösen.