StartseitePartner News

Partner News

© Newsadoo
© Newsadoo

Technologischer Meilenstein für Medienindustrie

18.07.2022

Die Verarbeitung von natürlicher Sprache mittels künstlicher Intelligenz bietet der Zeitungsbranche neue, digitale Zukunftschancen. Neue Technologien rund um die vollautomatische Strukturierung der Daten hinter qualitativen Nachrichtenartikeln sind die Basis, um im digitalen Umfeld die Unabhängigkeit und Vielfältigkeit in der Verlagsbranche erhalten zu können. Die beiden Forschungseinrichtungen Software Competence Center Hagenberg GmbH (SCCH) und RISC Software GmbH haben gemeinsam mit dem Tech-Unternehmen Newsadoo nun große Fortschritte im Rahmen eines Forschungsprojekts erzielt.


Peter Berner, CEO; Markus Szöky, CIO; Maximilian Wurm, CEO; Thomas Zehetner, CEO; Maximilian Kruschewsky, CEO; Daniel Braden, COO/CMO (v.l.n.r.), © Julia Schober
Peter Berner, CEO; Markus Szöky, CIO; Maximilian Wurm, CEO; Thomas Zehetner, CEO; Maximilian Kruschewsky, CEO; Daniel Braden, COO/CMO (v.l.n.r.), © Julia Schober

COUNT IT expandiert nach Deutschland

15.07.2022

Die COUNT IT Group erschließt mit einem Standort in München einen neuen Markt und erweitert ihre Geschäftstätigkeit nach Deutschland. Mit Gründung der COUNT IT letterscan GmbH zum 01.07.2022 fällt der Startschuss für eine Expansion über die Grenzen Österreichs hinaus.


v. l. n. r.: Johannes Reichenberger, ventopay, Peter Berner, COUNT IT, LR Markus Achleitner, Maximilian Wurm, COUNT IT, David Bergsmann, Bürgermeister Hagenberg
v. l. n. r.: Johannes Reichenberger, ventopay, Peter Berner, COUNT IT, LR Markus Achleitner, Maximilian Wurm, COUNT IT, David Bergsmann, Bürgermeister Hagenberg © Julia Schober

Neubau-Eröffnung von COUNT IT und ventopay

04.07.2022

Die beiden Softwareparkfirmen COUNT IT und ventopay öffneten die Türen zu ihrem modernen Neubau. Die Feierlichkeiten starteten mit einem Tag der offenen Tür und mündeten in einem rauschenden Fest für geladene Gäste, das bis in die frühen Morgenstunden dauerte.


© FH OÖ

Wie hybride Kollaboration gut funktionieren kann: FH OÖ Campus Hagenberg forscht zu „New Work“

27.06.2022

Fast jede:r vierte Österreicher:in arbeitet laut Statistik Austria seit Beginn der Corona-Pandemie von zuhause aus und rund drei Viertel der Generation Z wünschen sich mehr Remote Working, ergab eine im Mai veröffentliche Studie von Deloitte. Unser beruflicher Alltag muss sich also immer mehr an flexiblere Arbeitsmodelle, Homeoffice und global verteilte Teams anpassen. Wie die Zusammenarbeit über Distanz erfolgreich funktionieren kann, damit beschäftigt sich ein neues Forschungsprojekt an der FH Oberösterreich Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien in Hagenberg.


© FH OÖ

Erfolgreiche Premiere für das FH Sommerkino

Über 100 Cineasten:innen besuchten die FH OÖ Campus Hagenberg beim Sommerkino.

27.06.2022

Großes Kino stand am 15. Juni bei der FH OÖ Campus Hagenberg im FH Innenhof am Programm. 150 Besucher:innen ließen sich das erste Open Air FH-Sommerkino am Campus Hagenberg nicht entgehen und machten sich einen gemütlichen Abend.


Umweltwiss. Mag. Markus Manz, kaufmännischer Geschäftsführer (CEO) & Prof. Dr. Robert Wille, wissenschaftlicher Geschäftsführer (CSO). © SCCH

Künstliche Intelligenz oder Klassische Software? Beides!

24.06.2022

Die Software Competence Center Hagenberg GmbH (SCCH) stellt sich neu auf. Bestätigt als COMET K1-Zentrum, welches von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) gefördert wird, entwickelt es sich unter dem neuen Zentrumsnamen „INTEGRATE“ zu einem „Competence Center for Integrated Software- and AI-Systems“. Die Vision: Die gesamte Breite einer modernen, intelligenten Digitalisierung in einem ganzheitlichen Ansatz anzubieten. Es erhält dafür 22,7 Millionen Euro für die kommenden vier Jahre. 


© FH OÖ

Teufelberger-Award für Hagenberger Studentin

24.06.2022

Eine Jury wählt jährlich aus den acht besten Masterarbeiten aller vier Fakultäten der FH Oberösterreich die hervorragendste für den Teufelberger Master Thesis Award aus. Heuer macht Tamara Fellner, Absolventin der Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien in Hagenberg, das Rennen. Damit durfte sich die 25-Jährige nicht nur über die gemeinsam von der Firma Teufelberger und der FH Oberösterreich ins Leben gerufene Auszeichnung freuen, sondern auch über 2.500 Euro Preisgeld.


Robert Wille (CSO) und Markus Manz (CEO): "Mit INTEGRATE machen wir die gesamte Breite der modernen und zukünftigen Digitalisierung unseren Partnern zugänglich." © SCCH

SCCH überzeugt mit „INTEGRATE“ für die neue COMET-Periode

Ein integrierter Ansatz für Firmen, die Gesellschaft und den Planeten Erde

20.06.2022

COMET K1-Zentren stellen eines der wichtigsten Förderprogramme in Österreich dar und dienen dem mittel- bis langfristigen Aufbau von Kompetenzen durch exzellente kooperative Forschung. Die 6. Förderausschreibung für entsprechende Zentren war dieses Mal besonders wettbewerbsstark. Umso mehr freut sich das Software Competence Center Hagenberg, dass der von ihnen eingereichte Antrag „INTEGRATE“ die internationale Jury überzeugen konnte und ab Jänner 2023 für vier Jahre mit 22,7 Millionen Euro gefördert wird.


Beim Kick-Off Meeting dabei waren: v.l.n.r.: Stijn Volckaert (KU Leuven), Ruben Mechelinck (KU Leuven), Daniela Kaufmann (SCCH), Daniel Dorfmeister (SCCH), René Mayrhofer (JKU Linz), Hannes Sochor (SCCH), Michael Wurzer (FH Hagenberg), Koordinator Ziebermayr Thomas (SCCH), Stefan Brunthaler (CODE Munich), Bernhard Moser (SCCH), Flavio Ferrarotti (SCCH), Roland Pucher (PwC), Josef Langer (FH Hagenberg), online mit dabei: Martina Zeinzinger (FH Hagenberg), Lukas Drack (FH Hagenberg), Mathias Payer (EPFL) © SCCH

Kick-Off Meeting COMET-Modul DEPS

20.06.2022

Beim Kick-Off Meeting des COMET-Moduls DEPS (Dependable Production Environments with Software Security) vom Software Competence Center Hagenberg trafen sich die Projektpartner im Softwarepark Hagenberg.


© iStock/ KanawatTH

Methoden und Werkzeuge für die Datenaufbereitung im Big Data Bereich

Fachbeitrag RISC Software GmbH

15.06.2022

In den letzten Jahren hat die Rolle von Big Data in zahlreichen Wirtschaftsbereichen wie beispielsweise der produzierenden Industrie, Logistik oder Handel stark an Bedeutung gewonnen. Unter Einsatz verschiedenster Sensor-Systeme werden große Datenmengen gesammelt, die in weiterer Folge zur Optimierung von Maschinen oder Geschäftsprozessen herangezogen werden können. Hierbei kommen oft Methoden aus den Bereichen künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen oder Statistik zum Einsatz.


377 Einträge | 38 Seiten